Hello
Kind an Bord – Wie man bequem und sicher mit Kindern reist

Eine Flugreise mit Kindern will gut vorbereitet sein. Damit der Flug für alle angenehm und sicher verläuft, sollte man über einige Details informiert sein.

In Abhängigkeit vom Alter des Kindes gelten unterschiedliche Tarife, Rabatte und Regeln.

  • Babys reisen für Gewöhnlich umsonst oder für den symbolischen Preis in Höhe 10-20% des Normalpreises. Sie haben dann allerdings keinen Anspruch auf einen eigenen Sitzplatz, das Baby teilt sich den Sitz mit dem zahlenden Erwachsenen. Vor einem langen Flug sollte man deshalb überlegen, eventuell den vollen Ticketpreis zu bezahlen. Dann ist es auch möglich auf dem Flugsitz einen Kindersitz zu befestigen – den man allerdings selber mitbringen sollte. Die Flugreise ist dann für Kind und Eltern um ein Vielfaches angenehmer.
  • Ältere Kinder müssen ein eigenes Flugticket haben, welches auch selbstverständlich einen eigenen Sitzplatz bedeutet. Es ist immer angeraten sich direkt bei der Fluggesellschaft zu informieren, welche Tarife für Kinder gelten, wie sich z. B. die Altersstaffelung gestaltet. So kann man Überraschungen im Voraus vermeiden.


Vor der Reise

Vergessen Sie nicht alles Notwendige für ihr Kind ins Handgepäck einzupacken. Hier eine kleine Hilfestellung:

 

  • Spielzeug– wenn ihr Kind nicht schlafen kann ist es gut, wenn Sie sein Lieblingsspielzeug dabei haben. Achten Sie darauf, dass das Spielzeug die erlaubten Abmaße nicht überschreitet, handlich ist und auf beengtem Raum gut bespielbar ist. Vielleicht sollte man auch etwas Neues kaufen, was ihr Kind zum längeren Spielen animiert.
  • Pflegeartikel und Accessoires – Windeln, Medikamente u.ä., Speisen und Getränke, Kleider und eine Decke zum Zudecken. Bedenken Sie, dass es auch an heißen Tagen im Flugzeug kalt sein kann, da die Klimaanlage stets eingeschaltet bleibt. Einem Kind kann daher sehr schnell kalt werden. Denken Sie daran einen Pulli und/oder eine Decke stets in Griffnähe zu haben. Auf Langstreckenflügen erhalten Sie auf Nachfrage Decken vom Flugpersonal, auf Kurzstrecken muss man die Decken selber mitbringen. Sehr wichtig ist es einen Schnuller für Kleinkinder und Lutschbonbons für größere Kinder bereitzuhalten, da die wechselnden Druckverhältnisse im Flugzeug von Kindern schlecht (schlechter als von Erwachsenen) vertragen werden. Durch das Saugen und Schlucken wird der Druckausgleich im Ohr automatisch wiederhergestellt.

So vorbereitet kann man getrost zum Flughafen aufbrechen. Denken Sie daran, etwas früher als notwendig am Airport zu sein. So können Sie rechtzeitig nach Plätzen für Eltern mit Kind fragen – das sind bequemere Sitze mit mehr Freiraum. Sprechen Sie das Bordpersonal darauf an, dass Sie mit Kind reisen, es wird Ihnen mit Rat und Tat zur Seite stehen.

Während des Fluges

Sollte Ihr Kind während des Start- und/oder des Landevorganges schlafen, wecken Sie es bitte. Damit vermeiden Sie das Problem eines anhaltenden Wattegefühls im Ohr, welches häufig auftritt, sollte das Kind die Phasen des extremen Druckwechsels verschlafen. Am besten ist es das Kind während des Starts und der Landung zu beschäftigen und abzulenken, um es zu beruhigen. Wenn der Druck ausgeglichen ist, kann das Kind wieder ruhen oder schlafen. Wenn es jedoch nicht schlafen kann oder will, müssen Sie für eine adäquate Zerstreuung sorgen. Hier kann es sich auszahlen ein interessantes Spielzeug mitgenommen zu haben. Es ist im Sinne aller Mitreisenden, dass das Kind ruhig und entspannt die Reise genießt ohne die anderen Passagiere übermäßig zu stören. Es soll Sie aber nicht verunsichern, wenn Ihr Kind dennoch weint und/oder unruhig ist. Jeder vernünftige Mensch hat Verständnis dafür, dass sich ein Kind in einer neuen Situation erstmal zurechtfinden muss und unruhig oder nervös ist. Bei älteren Kindern achten Sie bitte unbedingt darauf, dass sie nicht zwischen den Sitzreihen umherlaufen, laut spielen oder rufen und somit die Fluggäste belästigen. Weisen Sie ältere Kinder darauf hin, auf andere Fluggäste Rücksicht zu nehmen.

Es ist gut, wenn Sie Ihren Kindern leichte Snacks geben, die gut schmecken. Beachten Sie bitte zudem, dass die trockene Flugzeugluft durstiger machen kann als es unter normalen Umständen der Fall ist.

Haben Sie keine Scheu das Flugpersonal um Hilfe und Rat zu bitten – man wird Ihnen sicherlich gerne helfen. Viele der heutigen Fluggäste sind Kinder – es ist sehr viel einfacher geworden mit Kindern zu fliegen. Die Sorge bezüglich einer bequemen und sicheren Reise mit Kind sollte Ihre Reiseplanung nicht negativ beeinträchtigen.


BESTIMMEN SIE EIN ABFLUGDATUM
Schließen
September 2017
Oktober 2017
Mo
Di
Mi
Do
Fr
Se
So
Mo
Di
Mi
Do
Fr
Se
So
1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
11
12
13
14
15
16
17
18
19
20
21
22
23
24
25
26
27
28
29
30
1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
11
12
13
14
15
16
17
18
19
20
21
22
23
24
25
26
27
28
29
30
31
BESTIMMEN SIE EIN RÜCKFLUGDATUM
Schließen
September 2017
Oktober 2017
Mo
Di
Mi
Do
Fr
Se
So
Mo
Di
Mi
Do
Fr
Se
So
1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
11
12
13
14
15
16
17
18
19
20
21
22
23
24
25
26
27
28
29
30
1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
11
12
13
14
15
16
17
18
19
20
21
22
23
24
25
26
27
28
29
30
31
1
1 2 3 4 5 6 7 8 9
0
0 1 2 3 4 5 6 7 8 9
0
0 1 2 3 4 5 6 7 8 9